Der Malort  "Le Closlieu"

 

„Hier ist nichts so wie anderswo, wo man Erfolg haben muss,

wo man etwas erreichen muss. Hier erlebt man etwas.“ Arno Stern

 

Der Malort am Englischen Garten orientiert sich am Vorbild des Malorts "Le Closlieu" von Arno Stern

in Paris. Der Malort ist ein speziell vorbereiteter Raum, in dem nichts vom Malen ablenkt. Die mit Packpapier bespannten Wände werden mit der Zeit mit Farbspuren übersät werden. Der Palettentisch steht in der Mitte des Raumes und ist mit besonderen Gouachefarben und Naturhaarpinseln bestückt. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit, sich Farben mischen zu lassen.

Gemalt wird auf grossen, weißen Papierbögen, die an der Wand befestigt werden und die in Höhe und Breite "wachsen" können. Während des Malens bewegt man sich in ruhigen Bewegungen zwischen Palettentisch und Malwand hin und her. Der ganze Vorgang erfordert von allen Beteilgten Konzentration und Achtsamkeit. Der Malortleiter / Diener des Malspiels achtet auf Kontinuität im Prozess und ist über bestimmte unterstützende Handgriffe in stetem Kontakt mit den Teilnehmern der Gruppe.

 


Malort am Englischen Garten | Kaulbachstr. 26 a | 80539 München

Sie erreichen den Malort mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

U3, U6  Universität | U4, U5 Odeonsplatz  | Bus 100 Haus der Kunst oder von der Tannstraße | Bus 154 und 153 Schellingstraße oder Universität | Tram 18 Paradiesstraße